Sie sind hier: Startseite » Rückblick

1000. Gründungstag der Abtei Buckfast

Abt Johannes nahm an den Feierlichkeiten zum 1000. Gründungstag der Abtei Buckfast in England teil:


Die Abtei Buckfast in der südwest-englischen Grafschaft Devon wurde 1018 gegründet. 1147 schlossen sich die Benediktiner dem Zisterzienser-Orden an und bestanden bis 1539 als Kloster. Die 11 Mönche wurden 1539 gezwungen, eine Schenkungsurkunde ihres Klosters und ihres Grundbesitzes an den englischen König zu unterzeichnen, was einer Aufhebung gleichkam.

1882 kauften aus Frankreich vertriebene Benediktiner das zerfallene Anwesen auf und bauten es ab 1907 wieder nach dem mittelalterlichen Grundriss wieder auf. Mehrere Äbte und Mönche stammten gebürtig aus Oberschwaben. Pater Thomas Plersch wurde 1885 in Ottobeuren geboren, trat 1905 in Buckfast Abbey ein, wurde 1910 zum Priester geweiht, starb 1957 in Augsburg und wurde in der Klostergruft der Abtei Ottobeuren beerdigt. Sein leiblicher Bruder, Pater Erkenwald Plersch, wurd 1889 in Ottobeuren geboren, trat 1910 in Buckfast ein, wurde 1916 zum Priester geweiht und verstarb in Buckfast 1945, wo er auch begraben wurde. Die jüngere Schwester trat in die Benediktinerinnenabtei St. Walburg in Eichstätt ein und nahm den Ordensnamen Ethilburgis an.

Zur Feier des 1000. Jahrestages der Gründung der Abtei lud Abt David und der Konvent von Buckfast Abbey den Abtprimas aus Rom, Gregory Polan OSB (S. Anselmo Rom), die Benediktiner und Benediktinerinnen der englischen Kongregation und Abt Johannes von der Abtei Ottobeuren ein, der am 27. Oktober gefeiert wurde. Am 28. Oktober hielt Abt David von Buckfast Abbey selbst das feierliche Pontifikalamt mit den Angehörigen der von der Abtei betreuten Pfarreien und den in der Abteikirche singenden Chören.

Auf den Bildern sieht man die Abteikirche von außen und von innen, den Friedhof und die Zelebranten vom 28. Oktober: links Abtprimas Gregory Polan (Rom), Hauptzelebrant Abt David (Buckfast) und Abt Johannes (Ottobeuren).

© Buckfast Abbey
© Buckfast Abbey

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren